Besteht Chlorreiniger in natürlicher Form?

Nein, Chlorreiniger oder Bleichmittel ist eine zusammengesetzte Lösung aus Natriumhypochlorit (der Wirkstoff) und Wasser.

Wann wurde Chlorreiniger entdeckt bzw. erfunden?

1785 entdeckte der französische Chemiker Berthollet die entfärbenden Eigenschaften einer Natriumhypochloritlösung in der Textilbleiche. Dies geschah im Dorf Chlorreiniger (heutzutage ein Stadtteil des 15. Bezirks von Paris). Daher der Name Chlorreiniger.

Riecht Chlorreiniger nach Chlor?

Chlorreiniger riecht nicht nach Chlor. Es riecht nach Chlorreiniger! Chlorgas kann nur freigesetzt werden, wenn Chlorreiniger versehentlich mit Säure in Berührung kommt.

Warum reizt das Wasser in Schwimmbädern die Augen?

In Schwimmbädern wirkt Chlor der Verunreinigung durch Mikroben entgegen, indem es auf die organischen Elemente reagiert, die in den von den Badegästen übertragenen Verunreinigungen enthalten sind. Es können sich daher unter Umständen chlorierte Verbindungen bilden, die einen reizenden oder übel riechenden Effekt haben. Tatsächlich bedeutet dies, dass die Chlormenge im Badewasser zu gering ist und nicht umgekehrt.

Warum riecht/schmeckt Leitungswasser nach Chlor?

Wasser muss aufbereitet werden, damit es zum Trinken geeignet ist. Manchmal hat Wasser einen ausgeprägten Geschmack, weil die Aufbereitung des Wassers eine wichtige Zugabe von Chlor erfordert. Dies kann bei heißem Wetter oder bei Arbeiten am Auffangbecken der Fall sein. Um diesen Geschmack zu verlieren, geben Sie einfach das Wasser in den Kühlschrank oder fügen Sie ein paar Tropfen Zitronensaft hinzu.

Muss man Milch trinken, wenn man Bleichmittel verschluckt hat?

Nein! Milch neutralisiert dass Bleichmittel nicht. In diesem Fall sollten Sie viel kaltes Wasser trinken, Erbrechen vermeiden und sich an die Vergiftungszentale wenden, wenn die Vergiftung ernsthaft ist.

Ist Chlorreiniger eine Säure?

Chlorreiniger ist nicht sauer, es ist ein alkalisches Produkt. Das bedeutet, dass der Kontakt zwischen Chlorreiniger und Säure eine chemische Reaktion auslösen kann.

In welcher Form ist Chlorreiniger erhältlich?

Es gibt 2 Arten von Chlorreiniger auf dem Markt:

  • Konzentriert: mit 48 bis 50 % Chlor (Cl).
  • Gebrauchsfertig: mit 8 %, 10 %, 12 %, 15 % Chlor. Es ist in Flaschen von 1, 2 oder 5 Litern abgepackt.

Kann konzentriertes Chlorreiniger immer verwendet werden?

Konzentriertes Chlorreiniger darf nur verwendet werden, wenn es mit 3/4 Liter kaltem Wasser verdünnt wurde. Auf diese Weise entsteht Chlorreiniger mit 12 % Chlor. Die Verdünnung darf nur in einer leeren Chlorreinigerflasche und niemals in einer anderen Flasche erfolgen, um Unfälle zu vermeiden.

Muss Chlorreiniger immer mit kaltem Wasser verwendet werden?

Zur Desinfektion genügt kaltes oder lauwarmes Wasser.

Hält sich konzentriertes Chlorreiniger genauso lange wie Gebrauchsfertiges?

Konzentriertes Chlorreiniger muss innerhalb von 3 Monaten nach dem Kaufdatum verdünnt werden. Gebrauchsfertiges Chlorreiniger (12 % Chlor) kann 6 Monate ohne spürbaren Wirkungsverlust benutzt werden. Eine längere Aufbewahrungszeit schadet dem Chlorreiniger nicht. Es führt zu einer Reduktion des Wirkstoffs und deshalb muss man einfach etwas mehr davon ins Wasser geben.

Wie werden die Verpackungen und Flaschen nach dem Öffnen gelagert?

Wie alle Reinigungsprodukte müssen auch diese Flaschen außerhalb der Reichweite von Kindern gelagert, hoch genug gestellt und wenn möglich hinter verschlossener Tür aufbewahrt werden. Bleichmittel hält sich am besten an einem dunklen und kühlen Ort.

Können Oberflächen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, mit Chlorreiniger behandelt werden?

In Küchen dürfen Arbeitstische und Küchenutensilien mit Chlorreiniger abgewischt werden, sofern die vorgeschriebene Dosierung und empfohlene Kontaktzeit eingehalten wird. Spülen des Abwaschs nach der Desinfektion ist Pflicht.

Kann man den Boden eines Topfes mit Chlorreiniger von Flecken befreien?

Kochtöpfe aus Emaille oder Glas (nicht aus Edelstahl oder Aluminium) dürfen mit Chlorreiniger mit 10 % Chlor bearbeitet werden. Kontakt mit schmutzigen Kochtopfwänden ist 1 bis 2 Stunden erlaubt. Dann das Chlorreiniger wegschütten, kochendes Wasser hineingeben, um den Geruch zu neutralisieren und abschließend mit Leitungswasser abspülen.

Darf ein Kühlschrank mit Chlorreiniger von schlechten Gerüchen befreit werden?

Ja, mit Javawasser kann man einen Kühlschrank von Gerüchen befreien und desinfizieren. Verwenden Sie 2 bis 3 cl Chlorreiniger mit 10 % Chlorgehalt pro Liter Wasser, 5 Minuten einwirken lassen und abspülen.

Kann man Chlorreiniger mit einem Entkalker mischen?

Nein. Das Gemisch aus Chlorreiniger und Säure (z. B. Entkalker) führt zur Bildung von Chlorgas, das giftig ist. Sollte versehentlich Chlorreiniger in Berührung mit einem Entkalker kommen, müssen Sie den Raum verlassen und wenn möglich den Raum lüften.

Kann Chlorreiniger zum Reinigen der Toilette verwendet werden?

Ja. Toiletten sind Kontaminationsquellen. Eine regelmäßige Desinfektion ist daher erforderlich. Bei der Reinigung des Toilettenbeckens, das Produkt 5 Minuten einwirken lassen und anschließend durchspülen.

Verursacht dies Probleme für septische Klärgruben?

Toiletten können 2-mal pro Woche ohne Probleme für die septische Klärgrube gereinigt werden. Chlorreiniger, das mit organischen Verbindungen in Berührung kommt, verschwindet schnell und die verbleibende geringe Menge belastet die Funktion einer solchen Klärgrube nicht.

Kann man Chlorreiniger mit Putzmittel für den Fußboden mischen?

Nein. Chlorreiniger muss immer allein verwendet werden. Das Mischen mit Haushaltsprodukten ist nicht gut für die Reinigung und Desinfektion. Wenn Sie einen Bereich perfekt desinfizieren möchten, reinigen und spülen Sie ihn zuerst mit klarem Wasser und anschließend mit Jawelwasser.

Welche Textilfasern vertragen kein Chlorreiniger?

Alle Fasern tierischen Ursprungs (Wolle, Seide usw.), die dürfen nicht mit Chlorreiniger behandelt werden. Die anderen Fasern hingegen variieren je nach Art. Vorsicht bei farbigen Stoffen, diese können sich verfärben!

Und die modernen Textilien?

Kein Problem. Zur Desinfektion moderner Textilien genügt ein 1/2 Glas Chlorreiniger mit 10 % Chlor, das ins  Waschmittelfach der Waschmaschine geben wird oder 1/4 Glas für 10 Liter Wasser. Vorsicht bei farbigen Stoffen, da dies zu Farbveränderungen führen kann!