LODA

Starke Marke für Qualitätsarbeit!

 

LODA

Starke Marke für Qualitätsarbeit!

Ihr Partner

für Pflegemittel und Salze!

Über Loda

Ein Stück Geschichte über das Wachstum und den Mehrwert unseres Unternehmens.

Seit 1930

Synonym für exzellenten Service und Qualität!
LODA NV wurde 1930 in Westmalle gegründet. Ursprünglich konzentrierte sich das Unternehmen auf die Produktion von Bleichmitteln.

Wachstum

LODA entwickelt sich zunehmend zu einem Komplettanbieter von Wasch- und Reinigungsmitteln und Salzen. Anfang 1999 übernahm das Unternehmen die Aktivitäten der Savonnerie Heymans. LODA erhält eine führende Position im Bereich der Sodakristalle im belgischen Markt.

Senzora

Neben der Produktion verschiedener Sorten Bleich- und entmineralisiertem Wasser – auch unter eigener Marke –  ist LODA NV zudem das Verkaufsbüro in Belgien für die Firma Senzora aus Deventer. Das in den Niederlanden bekannte Unternehmen stellt eine vollständige Palette von Wasch- und Reinigungsmitteln her.

Flexibel

LODA N. V. ist auf dem Markt bekannt für seinen exzellenten Service und das perfekte Preis-Leistungs-Verhältnis. Der größte Teil des Transports erfolgt unter eigener Verwaltung. Wir reagieren flexibel auf die Bedürfnisse unserer Kunden!

Nachrichten
Freitag, der 19. Juli 2019

Helfen Sie Loda, die Auszeichnung für Unternehmertum 2019 von VOKA zu gewinnen!

Bewerten Sie hier Loda und helfen Sie uns zu gewinnen! https://www.voka.be/mk

Nachrichten
Donnerstag, der 21. Juni 2018

Loda expandiert!

Wir investieren fünf Millionen Euro in den Ausbau unserer Produktion im Gewerbegebiet Beerse-Zuid. Dies wird auch durch die Einstellung von acht zusätzlichen Mitarbeitern begleitet. RTV Gazet van Antwerpen Made in…

Nachrichten
Montag, der 27. März 2017

Neu in unserem Sortiment!

2 Liter Bleichmittel - Traditionell, Lavendel oder Tanne - in einer handlichen Henkelflasche!
Nachrichten
Freitag, der 23. Dezember 2016

Julien nach 46 Jahren in Rente

Nach einem Berufsleben von 46 Jahren beendete Julien Verdyck aus Westmalle am Donnerstag seine letzte Fahrt für Loda. Lesen Sie den vollständigen Zeitungsartikel: